Kochen und Beilage

Wie kocht man...

Der Liebhaber von Waadtländer Wurstwaren weiss im Allgemeinen, wie man das macht. Dass man beim Kochen mit kaltem oder warmem Wasser beginnt, dass man den Saucisson oder die Wurst ansticht, dass man dort ein Streichholz oder einen Zahnstocher anbringt, dass man darauf schwört diese in heisser Asche zu kochen, dass selbst beim Kochen mit verhaltener Leidenschaft das Wesentliche darin bestehen muss, seine Gewohnheiten nicht zu verändert, solange das Resultat stimmt.

Der Profi wird Ihnen gleichwohl raten, Waadtländer Wurstwaren zu

kochen wie Schinken, nämlich in Wasser bei konstanter

Temperatur, langsam, ohne die Haut zu verletzen.

Saucisson vaudois mittlerer Grösse : 45 - 50 minutes 75°C

Waadtländer Kabiswurst :  35 - 40 minutes 75°C

WICHTIG : Bei 75°C ist das Kochwasser heiss, sprudelt aber noch nicht. Am Besten ist es, die Wassertemperatur mit einem Thermometer zu messen.

Drei Ratschläge :

  • Lassen Sie den Saucisson Vaudois oder die Waadtländer Kabiswurst vor dem Aufschneiden auf einem Schneidebrett einige Minuten ruhen,
  • Stechen Sie die Haut vor dem Abschneiden der ersten Tranche mit einer Messerspitze von der Seite des Brettes an, um den Druck abzulassen.
  • Saucisson Vaudois oder Boutefas, welche kalt gegessen werden sollen, sind zum Abkühlen am besten im Kochwasser zu belassen.

Die Konformitätsmarke widersteht der Hitze…

... bewahren Sie diesen Authentizitätsbeweis bis zum Teller!

Was passt zu...

Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Originalrezepte, welche einfach zu befolgen sind. Dennoch, werden die Würste so zubereitet wie hier gegenüber beschrieben, passen die Produkte der Charcuterie Vaudoise vorzüglich und bestens zu

  • grünem oder gemischtem Salat
  • Kartoffelsalat
  • Tomatensalat
  • Rüebli- oder Randensalat
  • Kabissalat (weiss oder rot)
  • Bohnensalat
  • Taboulé
  • Gemüsetopf
  • Kartoffelgratin
  • Lauchgratin oder Lauchgemüse mit Kartoffeln (“papet vaudois“)
  • Grünen Bohnen, Erbsen oder anderen saisonalen Gemüse
  • Linsen, getrockneten Bohnen
  • Nudeln, Reis, Polenta

Mit einer Scheibe Bauernbrot, einem Glas weissem oder rotem Waadtländer Wein je nach Geschmack (und einem Glast Most oder kaltem Tee für die Minderjährigen) sind das Festessen und die gute Laune garantiert!